Imagepolitur für den heimischen Qualitätsstein

Am Dienstag, 10. Mai 2011 wurde der Verein „Naturstein Südtirol“ offiziell gegründet.  Die 14 Südtiroler Betriebe aus der Natursteinbranche setzen sich aus Betreibern von Steinbrüchen, Steinmetzen und Pflasterern zusammen.

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Südtiroler Naturstein zu schützen, das Image aufzuwerten und dessen Verwendung in Südtirol zu fördern.

 

Zu diesem Zweck wird der Verein:

 

- die Interessen der natursteingewinnenden und –verarbeitenden Betriebe Südtirols   gegenüber den öffentlichen Körperschaften, Verbänden und der Politik  vertreten;

- neue Ausschreibungsrichtlinien für den Einsatz von Südtiroler Naturstein und deren  Verarbeitung einfordern und die strikte Einhaltung dieser überprüfen;

- regelmäßige Sensibilisierungskampagnen, Internetauftritte und Öffentlichkeitsarbeit zur   Steigerung des Bekanntheitsgrades des Südtiroler Natursteines umsetzen;

- den Südtiroler Naturstein durch eine Qualitäts-Schutzmarke schützen;

- eine engere Zusammenarbeit mit Planern und Architekten und eine beratende Funktion in  allen Bereichen der Natursteinverwendung anbieten;

- die Innovationstätigkeit der Mitgliedsbetriebe anregen und nach Möglichkeit unterstützen.

- Ausbildungsmöglichkeiten für die Mitgliedsbetriebe anbieten.

 

 

Die Mitgliedsbetriebe sind:

Porfidi Alto Adige, Casagranda Porfidi, Fuchs Natursteine, Göflaner Marmor, Grünig Natursteine, Laaser Marmor, Steinmetz Mayr Thomas, Möltner Porphyr, Montiggler Porphyr, Holler Porfidi, Rammlmair Jakob GmbH, Porphyr Rotwand, Trojer Stein, Steinmetz Tscholl

 

Zur Präsidentin des Vereins ist Barbara Graus vom Montiggler Porphyr und zum Vizepräsident Hans Karl Trojer von Trojer Stein gewählt worden.

 

Zu den Ehrenmitgliedern gehören das Amt für Geologie und Baustoffprüfung und der TIS Innovation Park.

 

NEUE WEBSITE http://www.naturstein-suedtirol.it

< zurück zu News